Horn | Taormina | Walter

Körperlichkeit in der Philosophie der Spätantike. Corporeità nella filosofia tardoantica

Academia,  2020, 375 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-89665-884-5


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Academia Philosophical Studies (Band 71)
79,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
79,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

In diesem Sammelband wird die Idee des Körpers und der Körperlichkeit in der Philosophie der Spätantike untersucht. Dazu werden Fragen der Ontologie, der Mathematik, der Physik, der Astronomie, der Biologie, der Anthropologie, der Theologie und der Ästhetik behandelt. Die Bedeutung des Themas ergibt sich sowohl aus seiner historischen Relevanz (für die Bildende Kunst, die Literatur, die Fachwissenschaften, die Religion und die allgemeine Kulturgeschichte) als auch aufgrund seiner philosophischen Wichtigkeit. Vom philosophischen Standpunkt betrachtet enthält die spätantike Reflexion über Körperlichkeit eine beeindruckende Fülle an Bedeutungen, die in diesem Band diskutiert werden.
Mit Beiträgen von
Riccardo Chiaradonna, Giovanni Colpani, Diego de Brasi, Sabine Föllinger, Christoph Horn, Alberto Jori, Alessandro Linguiti, Claudia Lo Casto, Dmitri Nikulin, Federico Petrucci, Flavia Salvatori, Ambra Serangeli, Daniela P. Taormina, Chiara O. Tommasi und Denis Walter.

Hier finden Sie Leseproben zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie das Cover zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie weiteres Material zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button