Gergen

Mediation und Translation im Recht des Geistigen Eigentums

Wirtschaftsmediation mit Schwerpunkt Deutschland und Luxemburg
2015, 289 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-2330-0


Dieser Titel kann auch zur jederzeit kündbaren Fortsetzung geliefert werden. Sollten Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Denkart Europa | Mindset Europe (Band 23)
39,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Neben einer Einführung ins Recht des Geistigen Eigentums legt das Buch den Schwerpunkt auf eine aktuell vieldiskutierte Form der außergerichtlichen Streitbeilegung: die Mediation, mit Hilfe derer die Parteien sich unter Anleitung eines oder mehrerer Mediatoren selbst ein Urteil für alle sie betreffenden Konfliktfragen schreiben. Die Risiken werden ebenso wenig verschwiegen wie die klar überwiegenden Chancen: Kostenvorteile, Zeitersparnis, privatautonome und eigenverantwortliche Gestaltung sowie dauerhafte Streitbeilegung mit dem Blick in die Zukunft der Wirtschaftspartner.
Mediation löst nicht nur grenzüberschreitende Probleme, sondern auch rein nationale Rechtsfragen. Sie kann Justiz wie Verwaltung (Patent-, Markenamt) entlasten. Eine Wesensfrage des Buches ist schließlich, auf welche Art und Weise die Parteien Vorteile für beide Seiten erzielen können, vor allem durch die Werterhaltung auch zunächst illegal geschaffener Werke wie z.B. Raubkopien. Hier helfen Vereinbarungen über Aufbrauchfristen, Marktsegmentierung und Duldungsabreden.

»Gergens ungewöhnliche und besonders bemerkenswerte Studie fügt mehrere Gebiete in überraschender, innovativer Art und Weise zusammen.«
RA Prof. Dr. Albrecht Götz v. Olenhusen, ZUM 2016, 392
Kontakt-Button