Pharmakogenetik: Implikationen für Patienten und Gesundheitswesen

Anspruch und Wirklichkeit der -individualisierten Medizin-
2004, 236 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-0598-9


Dieser Titel kann auch zur jederzeit kündbaren Fortsetzung geliefert werden. Sollten Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

48,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Pharmakogenetik verspricht eine »individualisierte« Medizin. Pharmakogenetische Tests sollen genetische Merkmale bei einzelnen Menschen erfassen, welche die Verträglichkeit von Medikamenten beeinflussen. Dadurch sollen deren Wirkungen optimiert, und die Nebenwirkungen verringert werden.
Ausgehend vom Stand der Entwicklung stellt die vorliegende Studie ausgewählte Beispiele pharmakogenetischer Anwendungen vor und untersucht deren Potenziale. Darüber hinaus werden Kriterien für die Bewertung der klinischen Relevanz pharmakogenetischer Tests und des dadurch möglichen Erkenntnisgewinns entwickelt.
Auf der Grundlage der gewonnenen Daten erfolgt die Analyse der möglichen Implikationen, die eine breite Einführung pharmakogenetischer Tests für die Arzneimittelsicherheit, die ärztliche Praxis, das Arzt-Patient-Verhältnis und das Gesundheitssystem hätte. Die Untersuchung schließt mit einer Evaluierung des Leitbilds der Pharmakogenetik als Beitrag zu einer »individualisierten« Medizin.
Das Buch der interdisziplinären Autorengruppe wendet sich an Fachleute aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik, die mit der Entwicklung, Zulassung und Anwendung neuer Diagnostika und Medikamente befasst sind. Angesprochen sind auch an der Analyse biotechnologischer Innovationen interessierte Sozial- und Rechtswissenschaftler sowie Ökonomen.

Kontakt-Button