Somatische Gentherapie

Regelung und Regelungsbedarf in Deutschland
1997, 266 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-7890-5039-8


Dieser Titel kann auch zur jederzeit kündbaren Fortsetzung geliefert werden. Sollten Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

45,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die somatische Gentherapie, das heißt die Korrektur genetischer Defekte in Körperzellen, ist in Deutschland nach wie vor umstritten. So wird bezweifelt, ob die bestehenden Regelungen die Sicherheit der Patienten, Dritter sowie der Umwelt ausreichend gewährleisten und ob darüber hinausgehende Probleme, wie zum Beispiel akzidentielle Keimbahnmodifikationen, zufriedenstellend gelöst sind.
Der Verfasser untersucht im Anschluß an eine knappe Darstellung der naturwissenschaftlichen Grundlagen der somatischen Gentherapie die Rechtslage in Deutschland und vergleicht sie mit Bestimmungen für Gentherapie in den Ländern der OECD sowie auf EU-Ebene. Fragen des ärztlichen Standesrechts werden dabei ebenso behandelt wie die Vereinbarkeit von § 2 Abs. 2 GenTG mit den europäischen Richtlinien (90/219 und 90/220 EWG). Vorschläge für eine auf den internationalen Erfahrungen beruhende Neuregelung, die zügig realisiert werden sollte, runden die Arbeit ab.
Die Darstellung ist die erste umfassende Untersuchung und kommt für Wissenschaftler und Praktiker des Medizin- und Arztrechts, Interessenverbände im Gesundheitssektor und die Politik angesichts der aktuellen Diskussion zur rechten Zeit.

Kontakt-Button