Balazs | Griessler

The Visegrad Four and the Western Balkans

Framing Regional Identities
2020, 306 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-5999-6


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Andrássy Studien zur Europaforschung (Band 25)
64,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
64,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Der Westbalkan und die Visegrad-Gruppe sind zwei Makroregionen innerhalb eines größeren osteuropäischen Raums. Geografisch und historisch nahe beieinander weisen beide Regionen sowohl auf makroregionaler als auch auf nationaler Ebene vergleichbare Merkmale auf. Kommt man zur Frage der Identität, scheint die nationale Ebene jedoch unumstößlich: Politisch gesehen bedeutet Identität zuallererst nationale Identität.
Die aus den Regionen stammenden AutorenInnen untersuchen, auf welche Weise das Gefühl der Zugehörigkeit zu einer Region die Unzulänglichkeiten und Blockaden der nationalen Identität überwinden könnte - oder auch nicht. Die Vielfalt der Fallstudien konzentriert sich auf Identitätsaspekte und deren politischen (Missbrauch) durch Akteure in den untersuchten Regionen.

Mit Beiträgen von
Adam Bence Balazs, Adam Balcer, Ladislav Cabada, Ondřej Daniel, Kinga Anna Gajda, Kamil Glinka, Christina Griessler, Adis Maksic, Jovana Mihajlović Trbovc, Ešref Kenan Rašidagić, Andrea Schmidt, Tamara Trošt, Robert Wiszniowski, Nikola Zečević.

Hier finden Sie Leseproben zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie das Cover zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie weiteres Material zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button