Cechura

Unsere Gesellschaft macht krank

Die Leiden der Zivilisation und das Geschäft mit der Gesundheit
Tectum,  2018, 344 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8288-4149-9


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Tectum - Sachbuch
21,95 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Durch ein stetig steigendes Arbeitspensum wächst der Druck, der auf unserem Körper und unserer Seele lastet. Krankheit und Gesundheit gehören in den Medien längst zu den großen Themen, und es mangelt nicht an Ratschlägen gegen Zivilisationskrankheiten wie Burn-out, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder sogar Krebs.
Der Körper muss offenbar gut auf die hohen Anforderungen des marktwirtschaftlichen Alltags vorbereitet werden. Und wenn die Gesundheit trotz Beachtung aller Gesundheitstipps dann doch schlapp macht, sind Ärzte, Apotheker und Kliniken gefragt, damit Körper und Geist möglichst schnell wiederhergestellt werden, denn gesund sein heißt arbeitsfähig sein.
Suitbert Cechura legt dar, wie das Gesundheitswesen funktioniert, warum es so oft in die öffentliche Kritik gerät und warum es ständig reformiert werden muss. Zudem deckt er auf, wie Krankheit infolge von Rücksichtslosigkeit auf das Wohlergehen des Menschen immer mehr zum Geschäft wird.

»Suitbert Cechura hat eine fundamentale Kritik am deutschen Gesundheitswesen vorgelegt. Das betrifft die Kranheitsursachen wie deren Behandlung und Finanzierung. Das umfang- und kenntnisreiche Buch ist in seiner Argumentation gut nachzuvollziehen.«
Dr. Renate Dillmann, socialnet.de 12/2018

»Ein aufwühlendes, aktuelles Buch, in dem gut recherchiert beschrieben und erläutert wird, was im Gesundheitssystem alles falsch läuft. So öffnet es dem Leser die Augen für die Misere des Gesundheitssystems.«
fabelhafte-buecher.de August 2020

Kontakt-Button