Krell | Schlotter

Weltbilder und Weltordnung

Einführung in die Theorie der Internationalen Beziehungen
5., überarbeitete und aktualisierte Auflage, 2018, 462 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-4183-0


Dieser Titel kann auch zur jederzeit kündbaren Fortsetzung geliefert werden. Sollten Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Studienkurs Politikwissenschaft
24,90 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Das Lehrbuch Weltbilder und Weltordnung, das für die fünfte Auflage von Gert Krell und Peter Schlotter völlig neu bearbeitet wurde, behandelt zentrale Theorien aus dem Fachgebiet der Internationalen Beziehungen (IB): Realismus, Liberalismus, Institutionalismus, Marxismus, Feminismus, Konstruktivismus und - als Besonderheit - Politisch-psychologische Theorien. Vorangestellt sind vier Kapitel über grundlegende Voraussetzungen für das Verständnis der Internationalen Beziehungen, u.a. über Globalisierung, Moderne, Kapitalismus, Staaten bzw. Nationen und Völkerrecht. Im Schlusskapitel plädieren Krell und Schlotter für eine Theorie der Internationalen Beziehungen, die den Anspruch, globale Prozesse erklären zu können, ernst nimmt und dabei Sichtweisen aus anderen Weltregionen einbezieht. Die Autoren greifen neben der Fachliteratur im engeren Sinne vermehrt auf historische und soziologische Studien zurück und berücksichtigen ausführlich ökonomische Aspekte der internationalen Beziehungen.
„Nach wie vor eine der besten deutschsprachigen Einführungen in die Internationalen Beziehungen: zugänglich, didaktisch durchdacht und zugleich an den neueren Entwicklungen des Faches orientiert.“
Prof. Dr. Nicole Deitelhoff, Leiterin des Leibniz-Instituts Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung in Frankfurt am Main

»Krell und Schlotter haben den Vorteil größerer Übersichtlichkeit und größerer Breite gegenüber der konkurrierenden Einführung in die IB-Theorien... Krell und Schlotter gelingt es, dies auf eine Weise zu tun, die vor allem didaktisch überzeugt und auch diejenigen mitnimmt, die über wenig Vorkenntnisse verfügen. Krell und Schlotter kommt zudem das Verdienst zu, die vorgestellten Theorien wenigstens in Ansätzen historisch und politisch zu verorten. Für die einführende Lehre ist dies der beste in deutscher Sprache verfügbare Band.«Prof. Dr. Klaus Schlichte, PVS 2019, 434-435

»Unter deutschsprachigen Einführungswerken sticht vor allem "Weltbilder und Weltordnungen" von Gert Krell und Peter Schlotter heraus. Allein der Umstand, dass dieses Buch mittlerweile in der fünften Auflage erschienen ist, [...]
Kontakt-Button