Sauerbrey | Winkler | Tolba | Großkopf

Zwischen Blankenburg und Kairo

Historisch-pädagogische Studien zur Geschichte des Kindergartens
Ergon,  2018, 131 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-95650-411-2


Dieser Titel kann auch zur jederzeit kündbaren Fortsetzung geliefert werden. Sollten Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Kindheit, Familie, Pädagogik (Band 3)
38,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
38,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Das Buch enthält historisch-pädagogische Studien, die forschungszentriert auf lokale, regionale und personengeschichtliche Aspekte in der Geschichte des Kindergartens blicken. Dabei bewegt sich die Darstellung vom Ursprungsland des Kindergartens über die USA bis nach Ägypten. Im Anschluss wird ein Brückenschlag in die Gegenwart unternommen, der den Zusammenhang von Ideen Fröbels mit der gegenwärtigen Debatte über Inklusion prüft und dabei selbst noch einmal historische Perspektiven aufnimmt.

»Insgesamt gelingt es dem Autorenteam, die Pädagogik von ›Friedrich Fröbel‹ anhand von Originalquellen in seinen Eckpunkten zu beschreiben. Die Exkurse nach Ägypten und in die USA ermöglichen Einblicke in länderspezifische sehr unterschiedlich verlaufende Entwicklungen von frühpädagogischen Einrichtungen. Als Adressatinnen und Adressaten für die Publikation sind neben den Mitgliedern der wissenschaftlichen Community insbesondere Studierende zu nennen, die sich mit historischen und in die Gegenwart reflektierten Perspektiven des Kindergartens an sich und regionalen Unterschieden und daraus resultierenden spezifischen Entwicklungslinien auseinandersetzen müssen.«
Prof. Dr. Andrea Holzinger, Diskurs 2019, 496
Kontakt-Button