Dann / Kadelbach / Kaltenborn

Entwicklung und Recht

Eine systematische Einführung

Herausgegeben von Prof. Dr. Philipp Dann, LL.M., Prof. Dr. Stefan Kadelbach, LL.M., Prof. Dr. Markus Kaltenborn

2014, 816 S., Gebunden,
ISBN 978-3-8487-0284-8

168,- €*
* inkl. MwSt. versandkostenfrei
 sofort lieferbar!

Der Band erschließt das Themenfeld Entwicklung als eigenständiges Rechtsgebiet. Lange wurde die Rolle das Rechts unter dem Label »Law and Development« als Funktion der Entwicklungspolitik beschrieben. Das Recht wurde dabei wiederum in Abhängigkeit von der Entwicklungsökonomie gesehen. Dem gegenüber sollen hier unter dem Titel »Entwicklung und Recht« die Akzente verschoben werden. In handbuchartiger Form werden die verschiedenen Ebenen und Politikfelder, auf denen Entwicklungspolitik betrieben wird, systematisch in ihrer rechtlichen Normativität erfasst.

In einem ersten, allgemeinen Teil werden mit Beiträgen zur Ideengeschichte und zum rechtlichen Gehalt von Entwicklung die Grundlagen gelegt. Der zweite Teil behandelt einzelne Sachbereiche wie Handel, Rohstoffe, geistiges Eigentum, Investitionen, Schulden, Migration, Umwelt und soziale Sicherung sowie die rechtlichen Voraussetzungen für Staat und Regierung in den Ländern, in denen Entwicklung stattfindet, im Hinblick auf fragile Staatlichkeit, Rechtsstaatlichkeit, Demokratie, Governance, Korruption und die Problematik von Rechtstransfers. Der dritte Teil widmet sich den Ebenen der Entwicklungsverwaltung (Staat, Europäische Union, internationale Organisationen) und ihrer Koordination.

Mit Beiträgen von Professor Dr. iur. Jürgen Bast, Dipl. Soz., Professur für Öffentliches Recht, Justus-Liebig-Universität Gießen | Professor Dr. iur. Jochen von Bernstorff, LL.M., Professur für Staatsrecht, Völkerrecht, Verfassungslehre und Menschenrechte, Eberhard-Karls-Universität Tübingen | Professor (emeritus) Dr. iur. Brun-Otto Bryde, Professur für Öffentliches Recht und Wissenschaft von der Politik, Justus-Liebig-Universität Gießen, ehem. Richter des Bundesverfassungsgerichts | Professor Dr. iur. Philipp Dann, LL.M., Professur für Öffentliches Recht und Rechtsvergleichung, Justus-Liebig-Universität Gießen | Professorin Dr. iur. Isabel Feichtner, LL.M., Junior-Professur für Law and Economics, Goethe-Universität Frankfurt am Main | Professor Dr. iur. Dr. phil. Günter Frankenberg, Professur für Öffentliches Recht, Rechtsphilosophie und Rechtsvergleichung, Goethe-Universität Frankfurt am Main | | Dr. iur. Matthias Goldmann, Wissenschaftlicher Referent, Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Heidelberg | Professor Dr. iur. Thomas Groß, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Europarecht und Rechtsvergleichung, Universität Osnabrück | Professor Dr. iur. Stefan Kadelbach, LL.M., Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Europarecht und Völkerrecht, Goethe-Universität Frankfurt am Main | Professor Dr. iur. Markus Kaltenborn, Professur für Öffentliches Recht, insb. Finanzverfassungs- und Gesundheitsrecht, Recht der Entwicklungszusammenarbeit, Ruhr-Universität Bochum | Dr. iur. Matthias Kötter, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, WZB Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, SFB 700, Freie Universität Berlin | Professor Dr. iur. Markus Krajewski, Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Völkerrecht, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg | Professor Dr. iur. Thilo Marauhn, LL.M., Professur für Öffentliches Recht, Völkerrecht und Europarecht, Justus-Liebig-Universität Gießen | Lisa Müller, Wissenschaftliche Hilfskraft, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Europarecht und Völkerrecht, Goethe-Universität Frankfurt am Main | Professor Dr. iur. Stefan Oeter, Professur für Öffentliches Recht, Völkerrecht und ausländisches öffentliches Recht, Universität Hamburg | Professor Dr. iur. Alexander Peukert, Professur für Bürgerliches Recht und Wirtschaftsrecht mit Schwerpunkt im internationalen Immaterialgüterrecht, Goethe-Universität Frankfurt am Main | Michael Riegner, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Professur für Öffentliches Recht und Rechtsvergleichung, Justus-Liebig-Universität Gießen | Dr. iur Tilmann Röder, Geschäftsführer Max-Planck-Stiftung für internationalen Frieden und Rechtsstaatlichkeit, Heidelberg | Dr. iur. Stephan Schill, LL.M., Wissenschaftlicher Referent, Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Heidelberg | Professorin Dr. iur. Kirsten Schmalenbach, Professur für Völker- und Europarecht, Paris-Lodron Universität Salzburg | Professorin Dr. iur. Charlotte Steinorth, LL.M., Assistant Professor for Legal Studies Central European University Budapest | Professorin Dr. iur. Anne van Aaken, Professur für Law and Economics, Rechtstheorie, Völker- und Europarecht, Universität St. Gallen

Kontakt

Bücher:
07221 / 2104-37

Zeitschriften und
Online-Produkte:

07221 / 2104-39

Wir beraten Sie gerne!
Mo.-Do. 08:00-16:00 Uhr
Fr. 08:00-14:30 Uhr