Berchtold / Huster / Rehborn

Gesundheitsrecht

SGB V | SGB XI

Großkommentar

Herausgegeben von VRiBSG Dr. Josef Berchtold, Prof. Dr. Stefan Huster, RA Prof. Dr. Martin Rehborn

2. Auflage 2018, 3341 S., Gebunden,
ISBN 978-3-8487-3496-2

258,- €*
* inkl. MwSt. versandkostenfrei
 sofort lieferbar!

SGB V und SGB XI gemeinsam kommentiert
Der NomosKommentar bietet Rechtsanwaltschaft wie Gerichten, insb. aber auch Leistungsträgern, Leistungserbringern und Aufsichtsbehörden in allen Rechtsfragen Orientierung und „hat … das Zeug, zum ‚Palandt´ des SGB V und des SGB XI zu werden“ (Prof. Dr. Stephan Rixen*). Er kommentiert minutiös die beiden Gesetzeswerke, arbeitet an den praktischen Schnittmengen gemeinsame Grundstrukturen des SGB V und XI heraus und kommt so zu neuen Argumentationsmustern für das Gesundheitsrecht.

Die Neuauflage – Passgenau zu den Reformen
Der Großkommentar reagiert unmittelbar und umfassend auf die zahlreichen Gesetzesnovellen und berücksichtigt dabei bereits das Gesetz zur Neuregelung des Mutterschutzrechts sowie zur Fortschreibung der Vorschriften für Blut- und Gewebezubereitungen:

  • GKV-Arzneimittelversorgungsstärkungsgesetz (AMVSG)
  • Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz (HHVG)
  • GKV-Selbstverwaltungsstärkungsgesetz
  • Bundesteilhabegesetz (BTHG)
  • Pflegestärkungsgesetz III (PSG III)
  • Gesetz zur Weiterentwicklung der Versorgung und der Vergütung für psychiatrische und psychosomatische Leistungen (PsychVVG)
  • Gesetz zur Errichtung eines Transplantationsregisters
  • Pflegestärkungsgesetz II (PSG II)
  • Gesetz für sichere digitale Kommunikation und Anwendungen im Gesundheitswesen
  • Krankenhausstrukturgesetz (KHSG)
  • Hospiz- und Palliativgesetz (HPG)
  • Präventionsgesetz (PrävG)
  • GKV-Versorgungsstärkungsgesetz (GKV-VSG)

Meinungsstark und kritisch
Ausgewiesene Gesundheitsexperten erklären nicht nur die Motive des Gesetzgebers, sondern berücksichtigen auch die Auswirkungen der Reformen auf die Beratungspraxis im Gesundheitsrecht. Bei den Leistungsansprüchen wird dabei die Perspektive der Versicherten in den Vordergrund gestellt.

* MedR 2015, 553 (554)

Kontakt

Bücher:
07221 / 2104-37

Zeitschriften und
Online-Produkte:

07221 / 2104-39

Wir beraten Sie gerne!
Mo.-Do. 08:00-16:00 Uhr
Fr. 08:00-14:30 Uhr