Aktualisieren

0 Treffer

Schneider

Jahrbuch für Hegelforschung

(6-7/2000-2001)

Herausgegeben von Helmut Schneider

Academia,  2002, 384 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-89665-229-4


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Jahrbuch für Hegelforschung (Band 6-7)
39,50 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Aus dem Inhalt: Teil 1. Bilanz und Perspektiven der Hegelforschung in Frankreich, zusammengestellt und eingeleitet von Norbert Waszek: Norbert Waszek: Einleitung - Jacques D'Hondt: Que faire de Hegel? – Bernard Bourgeois: Hegel in Frankreich – Myriam Bienenstock: Die französische Rezeption von Hegels Philosophie des Rechts – Gwendoline Jarczyk und Pierre-Jean Labarrière: Phénoménologie de l'esprit et Science de la logique: Perspectives nouvelles – Lucien Calvié: Les germanistes français et Hegel – Christophe Bouton: Temps et destin chez le jeune Hegel. A propos de l'essai de 1798 sur la constitution du Wurtemberg – Jean-François Kervégan: Begriff und Verwirklichung des Rechts bei Hegel – Rezensionen
Teil 2. Redaktion: Helmut Schneider
Editionen: Katharina Comoth (Köln): Ein Brief Schadows an Hegel
Aufsätze: Karen Gloy: Unglückliches Bewußtsein im Lichte des Analogiedenkens – Giacomo Rinaldi: Zur gegenwärtigen Bedeutung von Hegels Naturphilosophie – Lu De Vos: Die Ausarbeitung des Ideals. Zur Evolution des spekulativen Begriffs des Schönen – Udo Reinhold Jeck: Zervane Akerene - Ein orientalisches Mythologem in Hegels Berliner Interpretationen zur Zendreligion – Claudia Melica: Hegels Interpretation des Gottesgerichts – Helmut Schneider/Ernst-Otto Onnasch: Nachruf auf Ludwig Heyde (21. März 1941 - 8. April 2000) – Rezensionen

Hier finden Sie das Cover zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button