Aktualisieren

0 Treffer

Bauer

Diskriminierungen und Belästigungen von Arbeitnehmern durch Kollegen und Dritte

Eine Untersuchung der Haftung des Arbeitgebers nach BGB und AGG
Ergon,  2013, 311 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-89913-969-3


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Würzburger rechtswissenschaftliche Schriften (Band 86)
42,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die vorliegende Dissertation behandelt einen Bereich der Arbeitgeberhaftung, welcher aufgrund der Vielzahl der möglichen Ausprägungen benachteiligender Verhaltensweisen im Arbeitsleben von besonderer praktischer Bedeutung ist. Der Arbeitnehmer kann in allen Phasen des Arbeitsverhältnisses, beginnend mit seiner Bewerbung, Opfer der inkriminierten Verhaltensweisen (Diskriminierungen und Belästigungen) durch Kollegen, Vorgesetzte oder externe Dritte (wie z. B. Kunden) sein. Der Arbeitgeber muss sich zur Vermeidung einer Haftung die Frage stellen, welche präventiven bzw. reaktiven Organisationspflichten ihn treffen, bzw. welche Dritthandlungen er sich zurechnen lassen muss. In rechtlicher Hinsicht sind hierbei insbesondere die normativen Vorgaben des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) zu beachten. Die Arbeit analysiert umfassend die sich auf Grundlage des AGG und des BGB stellenden Haftungsfragen.

Hier finden Sie Leseproben zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie das Cover zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button