Aktualisieren

0 Treffer

Tobler | Brate

Human Dignity and Poverty

A Research Project in Romania

Herausgegeben von Stefan Tobler, Adrian Brate

Ergon,  2013, 231 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-89913-958-7


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Bibliotheca Academica - Reihe Soziologie (Band 11)
39,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Ein Leben unter der Armutsgrenze verletzt die Menschenwürde. Umgekehrt gilt aber auch: Der Begriff der Menschenwürde ist ein Schlüssel dafür, die Situation von Armut besser zu verstehen und zu ihrer Überwindung beizutragen. Um dem letztgenannten Zusammenhang näher zu kommen, hat ein interdisziplinäres Team (Soziologie, Theologie, Psychologie, Sozialarbeit, Recht) in Rumänien in einem mehrjährigen Projekt ein Modell entwickelt und eine empirische Untersuchung durchgeführt. Der vorliegende Band enthält in seinem theoretischen Teil die verschiedenen Perspektiven auf die Menschenwürde, wobei die Unterscheidung zwischen der fundamentalen und der empirischen Verwendung des Begriffs wichtig ist. Die empirische Seite der Menschenwürde wurde in fünf Dimensionen aufgegliedert und mit den dazugehörigen inneren und äusseren Faktoren näher beschrieben. Damit war die Grundlage für die Operationalisierung gelegt. Mit Hilfe eines umfangreichen Fragebogens, der quantitative und qualitative Elemente verbindet, wurden die verschiedenen Faktoren von Menschenwürde berührt und deren Wahrnehmung erfasst. Der Fragebogen und die Resultate der 858 Interviews werden hier wiedergegeben, zusammen mit ersten Ansätzen der Interpretation. Der Band enthält zudem die Beiträge der internationalen Abschlusskonferenz, die gezeigt hat, dass das Thema über den Kontext Rumäniens hinaus hohe Aktualität hat.

Kontakt-Button