Aktualisieren

0 Treffer

Schwenke

Gottlob Benjamin Jäsche: Liebe und Glaube

Morgengedanken An meine Sally, die Verklärte
Mit Einführung, Kommentar und einem Essay von Heiner Schwenke

Herausgegeben von Dr. Dr. Heiner Schwenke

Karl Alber,  2022, 162 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-495-99977-6


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Transzendente Erfahrungen – Phänomene und Deutungen (Band 4)
34,00 € inkl. MwSt.
Lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Seit Kants Träumen eines Geistersehers sind Begegnungen mit Verstorbenen philosophisch diskreditiert. Es entbehrt nicht der Ironie, dass ein Anhänger und Vertrauter Kants, Gottlob Benjamin Jäsche, ein solches Erlebnis mit seiner verstorbenen Frau Sally hatte, das ihn tief und nachhaltig beeindruckte. Im hier erstmals edierten Nachlassmanuskript Liebe und Glaube, begonnen 1808, reflektiert Jäsche sein Erlebnis und verteidigt es gegen Kant und den nachkantischen Idealismus. Der Text wird durch eine Einleitung und einen Stellenkommentar erschlossen. In einem Essay wird Jäsches Erlebnis in den Kontext anderer Nachtodbegegnungen gestellt und die Behandlung dieser verbreiteten, zumeist wohltätigen Erfahrungsform durch die Philosophie hinterfragt.

Hier finden Sie das Cover zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button