Aktualisieren

0 Treffer

Czybulka

Aktuelle Entwicklungen im europäischen Naturschutzrecht

Siebter Warnemünder Naturschutzrechtstag
Nomos,  2007, 223 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-1833-0


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Beiträge zum Landwirtschaftsrecht und zur Biodiversität (Band 4)
49,00 € inkl. MwSt.
Lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Das europäische Naturschutzrecht hat in den letzten Jahren eine Vielzahl von Neuerungen erfahren. Der 7. Warnemünder Naturschutzrechtstag gab den Veränderungen im Bereich der Gesetzgebung, der darin einfließenden Rechtsprechung und ihrer administrativen Umsetzung ein breites Forum.
Themen der Tagung waren die Ausweitung des Natura-2000-Netzes auf die Ausschließliche Wirtschaftszone (AWZ); das EuGH-Urteil vom 10.1.2006, mit dem Deutschland wegen mangelhafter Umsetzung der Artenschutzvorschriften der FFH-Richtlinie verurteilt wurde; Kompetenzprobleme im Verhältnis zwischen Europäischem Habitatschutz und Gemeinsamer Fischereipolitik (GFP); die Haftung der Landwirte für Schäden an der Natur und der Einfluss des europäischen Gemeinschaftsrechts auf die umweltrechtliche Vereinsklage. Von großer Bedeutung war außerdem die Erweiterung der EU.
Der Tagungsband enthält daher auch Beiträge zum Stand der Umsetzung von Natura 2000 in Rumänien und Ungarn. Gegenstand des Ergänzungsbands sind die rechtlichen Probleme der marinen Sand- und Kiesgewinnung in Nord- und Ostsee.

»Insgesamt ein interessanter und vielfältiger Tagungsband, der auf weitere Diskussionsbeiträge zu den einzelnen Themen hoffen lässt.«
Dr. Stefan Möckel, DVBl 5/09
Kontakt-Button