Aktualisieren

0 Treffer

Heiden

Arbeitskonflikte

Verborgene Auseinandersetzungen um Arbeit, Überlastung und Prekarität
Nomos,  2014, 391 Seiten, kartoniert

ISBN 978-3-8360-8765-0


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Forschung aus der Hans-Böckler-Stiftung (HBS) (Band 165)
29,90 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Überlastung, Prekarität, Missachtung und Abstieg – all das birgt ein enormes Konfliktpotenzial in sich. Doch wo manifestieren sich heutzutage soziale Konflikte, in denen es um all das geht? Organisierte Arbeitskonflikte erleben nur in wenigen Berufen eine Renaissance und soziale Proteste drehen sich eher um Bauprojekte, Umweltfragen oder um die Globalisierung. Heiden plädiert in diesem Buch für ein neues Verständnis von Arbeitskonflikten: Sie finden keineswegs nur institutionalisiert und öffentlich in klassischen Arenen statt. Moderne Arbeitskonflikte werden heute vor allem, fast verborgen, in den unzähligen Streits mit Kollegen, Kunden und der Partnerin/dem Partner ausgetragen. Anhand von Fallstudien aus Industrie, Dienstleistung und Bau beleuchtet der Autor die zentralen Konfliktherde, auf die man tagtäglich trifft. Ans Licht kommen dabei auch nicht-organisierte Kollektivkonflikte, in denen Beschäftigte besonders drängende Interessen artikulieren. Man kann solchen alltäglichen Arbeitskonflikten nicht aus dem Weg gehen und gleichzeitig steigt die Intensität der Auseinandersetzungen. Dies belastet nicht nur das Arbeitsklima, sondern gesellschaftliches Zusammenleben insgesamt.

Kontakt-Button