Aktualisieren

0 Treffer

Faas

Arbeitslosigkeit und Wählerverhalten

Direkte und indirekte Wirkungen auf Wahlbeteiligung und Parteipräferenzen in Ost- und Westdeutschland
Nomos,  2010, 510 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-5739-1


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Studien zur Wahl- und Einstellungsforschung (Band 17)
79,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Wie wirkt sich Arbeitslosigkeit auf die politischen Einstellungen und letztlich das Wählerverhalten der Ost- und Westdeutschen aus? Das Buch – 2009 vom Kulturwissenschaftlichen Institut Essen mit einem Dissertationspreis ausgezeichnet – geht dieser Frage sowohl mit Blick auf direkte als auch indirekte, über Kontexte vermittelte Arbeitslosigkeitserfahrungen für den Zeitraum von 1977 bis 2006 nach. Dabei wird eine Reihe von intervenierenden Faktoren berücksichtigt: finanzielle Folgen, Gerechtigkeitsempfindungen, Lebenszufriedenheit sowie politische Einstellungen.
Der Autor zeigt, dass Arbeitslosigkeitserfahrungen in Ost- und Westdeutschland vielfältige, gravierende Folgen entlang dieser postulierten Wirkungskette haben – bis hin zu (sinkender) Wahlbeteiligung und der Parteiwahl (etwa dem Aufkommen und Erstarken der Linkspartei).

»ein beeindruckendes Kompendium... Als umfassende Überblicksdarstellung ist das Buch eine unverzichtbare Grundlage für alle Sozialwissenschaftler, die sich mit den sozialen und politischen Auswirkungen von Arbeitslosigkeit befassen. Diese finden hier einmal eine fundierte Aufarbeitung des Forschungsstandes sowie umfassende und überaus sorgfältig durchgeführte Analysen für ein breites Spektrum abhängiger Variablen.«
Ursula Hoffmann-Lange, Kölner Zeitschrift  für Soziologie und Sozialpsychologie 3/13

»Insgesamt bietet die detaillierte Analyse interessante Einblicke in die black box zwischen sozialstrukturellen Merkmalen, Kontexterfahrungen und politischem Verhalten. Thorsten Faas hat die Aufdeckung und Erklärung dieser komplexen Zusammenhänge in seiner lesenswerten Studie einen [...]