Aktualisieren

0 Treffer

Mehlis | Eberwein | Heibült

Arbeitsmarktintegration durch Weiterbildung

Die "Qualifizierungsoffensive in der Hafenwirtschaft" als exemplarischer Fall
Nomos,  2013, 179 Seiten, kartoniert

ISBN 978-3-8360-8752-0


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Forschung aus der Hans-Böckler-Stiftung (HBS) (Band 152)
15,90 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Berufliche Weiterbildung ist für die Integration von Arbeitslosen in den ersten Arbeitsmarkt und zur Sicherung von Beschäftigung für Geringerqualifizierte ein besonders wichtiges, aber nicht immer konsequent genutztes arbeitsmarktpolitisches Instrument. Am Beispiel der »Qualifizierungsoffensive in der Hafenwirtschaft« stellt dieses Buch einen beschäftigungswirksamen Lösungsansatz vor, bei dem wichtige Akteure – Arbeitsagentur, Unternehmen, Gewerkschaft und Bildungsträger – eng kooperieren. Das erklärte Ziel war, 2.800 Arbeitslose zu qualifizieren und in Beschäftigung zu integrieren. Zudem wurden geringer qualifizierten Beschäftigten im Zusammenhang mit Unterbeschäftigung infolge der Wirtschaftskrise 2009 Weiterbildungsangebote gemacht, um Beschäftigung zu sichern. Die Arbeitsagentur finanzierte die Qualifizierungen, die Betriebe boten im Gegenzug nachhaltige Beschäftigungsperspektiven. Dieses Buch untersucht Rahmenbedingungen, Konzeption, Wirkung und Transferpotential der Qualifizierungsoffensive. Im Mittelpunkt stehen dabei Qualifizierungen, die zu einem Abschluss in einem anerkannten Beruf führten, sowie unterstützende Maßnahmen, die das Gelingen abgesichert haben.

Kontakt-Button