Aktualisieren

0 Treffer

Köstler | Marks

Ausländische Studierende an der Universität zu Köln

Status quo, Erwartungen und Ideen für eine gelebte Internationalisierung
Erfolgsdimensionen für einen erfolgreichen Studienabschluss unter Einbezug von Mentoringsystemen
Nomos,  2014, 94 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-1633-3


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Studien zum sozialen Dasein der Person (Band 11)
24,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Im Rahmen des Bologna-Prozesses vollzieht die Universität einen Internationalisierungsprozess. Die Willkommenskultur an Unterstützungsangeboten für ausländische Studierende ist an der Universität zu Köln sehr diversifiziert. Bei der Differenzierung ausländischer Studierender in Programmstudierende und Free Mover weisen Letztere hohe Studienabbruchquoten auf. Für eine universitäre Kultur der Gastfreundschaft sind für den „Empfang“ ausländischer Studierender vor allem Mentoringsysteme verschiedenster Formen auf unterschiedlichen Ebenen mit der Zielsetzung der personalen Passgenauigkeit zu etablieren. Ergänzend sollte die Universität vernetzende Öffnungen zu anderen Sozialräumen (Stadt, Wohnungs-, Kultur-raum, vorgelagerte Bildungseinrichtungen, Unternehmen) ausbauen.

Kontakt-Button