Aktualisieren

0 Treffer

Randhahn

Bildungspolitik im deutschen Sozialstaat

Die soziale Dimension bildungspolitischer Programme und Prozesse in vier Bundesländern
Nomos,  2011, 373 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-6832-8


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Wirtschafts- und Sozialpolitik (Band 6)
64,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Ist Bildungspolitik grundsätzlich notwendiger Bestandteil der sozialen Vorsorge, zum Ausgleich sozialer Ungleichheiten und zum Schutz vor Arbeitslosigkeit und sozialer Armut in der Gesellschaft? Dieses Buch analysiert existierende Entwicklungstendenzen einer tatsächlichen engeren Querschnittsorientierung zwischen den Politikfeldern Bildung und Soziales.
Die Autorin untersucht die Bedingungen und Voraussetzungen, unter denen sozialpolitische Ziele in bildungspolitische Reformprozesse einbezogen werden und welche Schlussfolgerungen sich daraus im Hinblick auf den deutschen Sozialstaat ziehen lassen. Im Mittelpunkt stehen die bildungspolitischen Programme und Prozesse von vier Bundesländern, Bayern, Hamburg, Nordrhein-Westfalen und Sachsen-Anhalt. Gleichzeitig liefert die Untersuchung eine systematische Grundlage für die Föderalismusdebatten und die Auseinandersetzung mit den institutionellen Rahmenbedingungen und Steuerungsmöglichkeiten unterschiedlicher politischer Ebenen (regional, national und europäisch) in den Politikfeldern Bildung und Soziales.

»leistet der Band einen wichtigen Beitrag sowohl für die erziehungswissenschaftliche als auch für die politikwissenschaftliche Forschung und zeigt Relevanz und Nutzen des 'Blickes über den Tellerrand hinaus'... liest sich auch gut als Einführung in das Feld der Bildungs- und Sozialpolitik.«
Dr. Marcelo Parreira do Amaral, Tertium Comparationis 1/12
Kontakt-Button