Aktualisieren

0 Treffer

Roth-Mingram

Corporate Social Responsibility in der Sozialen Marktwirtschaft

Mit system- und rechtsvergleichenden Impulsen aus den Vereinigten Staaten von Amerika und der Volksrepublik China
Nomos,  2017, 355 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-3758-1


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Heidelberger Schriften zum Wirtschaftsrecht und Europarecht (Band 79)
93,00 € inkl. MwSt.
Zur Zeit nicht lieferbar, vormerkbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

In dieser Arbeit wird die Grundlegung einer transparenten und vergleichbaren Corporate Social Responsibility (CSR) zum Abbau von Informationsdefiziten zwischen Unternehmen und Stakeholdern unternommen. Dabei werden zunächst die Grundlagen von CSR und seine rechtliche Qualität analysiert. Darauf aufbauend konzentriert sich die Untersuchung auf die CSR-Berichterstattung. Hierfür wird das heutige CSR-Berichterstattungssystem, bestehend aus abstrakten Offenlegungspflichten und konkreten Informationsrechten einzelner Stakeholder sowie den möglichen De-lege-lata-Rechtsfolgen bei einer freiwilligen Berichterstattung, untersucht. Vor dem Hintergrund der Sozialen Marktwirtschaft, die als politische Zielbestimmung Einfluss auf das deutsche Recht nimmt, wird herausgearbeitet, welche Möglichkeiten de lege ferenda zur Erreichung einer transparenten und vergleichbaren CSR-Berichterstattung bestehen. Hierbei wird auch die sogenannte CSR-Richtlinie (RL 2014/95/EU) berücksichtigt.

»sehr empfehlenswert«
Dr. Katharina Franziska Braig, ZfU 2017, 283
Kontakt-Button