Aktualisieren

0 Treffer

Preusker | Maelicke | Flügge

Das Gefängnis als Risiko-Unternehmen

Nomos,  2010, 297 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-5160-3

49,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Dieses Buch zeigt auf, dass es Strafvollzug ohne Risiko nicht gibt, obwohl genau das die Sehnsucht vieler Politiker ist. Ein unsicheres Gefängnis ist genauso risikobehaftet wie ein übersichertes, wenn die Risiken auch unterschiedlich sind.

Herausgeber und Autoren legen eine Zwischenbilanz des deutschen Strafvollzugs und der internationalen Entwicklungen vor, die sich eingehend mit Chancen und Stärken, aber auch mit den Schwächen und Risiken dieses medial so umstrittenen gesellschafts- und justizpolitischen Brennpunktes befasst. Sie berichten über ermutigende Qualitätssteigerungen des modernen Behandlungsvollzuges und machen deutlich, wie stark die Reformbewegung seit den 70er Jahren zur Modernisierung der Gefängnisse beigetragen hat. Sie zeigen aber auch den weiteren Innovationsbedarf auf: zum Beispiel in der wirkungsorientierten kriminologischen Forschung und in der Entwicklung von leistungsfähigen regionalen Verbundsystemen der ambulanten und stationären Resozialisierung.

Das Werk richtet sich an Fach- und Führungskräfte im Strafvollzug, an Mitarbeiter der Justizministerien, der Sozialen Dienste der Justiz, der Freien Straffälligenhilfe sowie an externe Berater, Wissenschaftler, Journalisten und Kriminal- und Rechtspolitiker.

»Es ist den drei Herausgebern gelungen, durchweg kompetente Praktiker und Wissenschaftler (oft mit Mehrfachkompetenzen) als Autoren zu finden, die aktuelle Aspekte des Strafvollzugs interessant und immer mit einem über die Gefängnismauern hinausblickenden kriminalpolitischen Anspruch aufgreifen und erörtern... Fazit: "Das Gefängnis als Risiko-Unternehmen" ist eine programmatisch engagierte und wissenschaftlich fundierte Analyse des Behandlungsvollzugs. Das Buch ist nicht nur ein beachtlicher Diskussionsbeitrag für die Vollzugspolitik, sondern auch eine praktische Handreichung für die Vollzugspraxis.«
Dr. Andreas Grube, NK 4/10
Kontakt-Button