Aktualisieren

0 Treffer

Voigt

Das Handelsrecht der Zweigniederlassung

Nomos,  2010, 270 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-5299-0


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Studien zum Handels-, Arbeits- und Wirtschaftsrecht (Band 134)
65,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Dieser Leitfaden zum Handelsrecht der Zweigniederlassung schließt endlich eine Lücke auf einem praktisch sehr relevanten Gebiet. Trotz grundlegender Änderungen der §§ 13 bis 13g HGB zuletzt durch EHUG und MoMiG blieb das registerrechtliche Verfahren der Zweigniederlassung in- und ausländischer Unternehmen eine schwer zugängliche Spezialmaterie.
Dabei macht die Verschränkung des deutschen Rechts mit dem Europäischen den besonderen Reiz dieses Themas aus, und zwar in dreifacher Hinsicht: Zum ersten wurde nach der Zweigniederlassungsrichtlinie das deutsche Recht der Zweigniederlassung völlig neu gefasst. Zum zweiten hat die Rechtsprechung des EuGH mit den bahnbrechenden Urteilen zu Centros, Überseering, Inspire Art und Cartesio der deutschen Sitztheorie jedenfalls im Hinblick auf EU- und EWR-ausländische Unternehmen den Boden entzogen. Zum dritten werfen die registerrechtlichen Anforderungen an Zweigniederlassungen von Unternehmen mit Hauptniederlassung oder Sitz im Ausland aufgrund der europäischen Niederlassungsfreiheit in der deutschen Rechtsprechung zahlreiche Probleme auf. Hier konnten die beruflichen Erfahrungen der Autorin zur registerrechtlichen Praxis als Notarin einfließen.

»Als Kompendium zum aktuellen Recht der Zweigniederlassung sollte das Werk von Voigt in keiner gut sortierten wissenschaftlichen Bibliothek zum Handelsrecht fehlen. Aber auch für den Praktiker bietet es einen ausgezeichneten Kompass durch den oft undurchdringlich scheinenden Dschungel der §§ 13 ff. HGB.«
Dr. Jessica Schmidt, NJ 1/11

»eine sehr sorgfältige und umfassende Arbeit, die auch für eine komplizierte und von vielen Notarkollegen ungeliebte Materie erheblichen praktischen Nutzen mit sich bringt.«
Dr. Heribert Heckschen, NotBZ 11/10
Kontakt-Button