Aktualisieren

0 Treffer

Egner | Terizakis

Das politische System Griechenlands

Strukturen, Akteure, Politikfelder
Nomos,  2009, 312 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-4018-8


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Studienkurs Politikwissenschaft
5,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
5,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Das Buch erfüllt zwei zentrale Funktionen: Zum einen ist es eine aktuelle und breite Basis für das Studium des politischen Systems Griechenlands. Zum anderen ist das Buch als Material für die vergleichende Systemforschung konzipiert. Der Band stellt die folgenden Themen in den Mittelpunkt:

• Nationsbildung und Nationalismus in Griechenland,
• Staat und Verwaltung sowie das Parteien- und Wahlsystem,
• Politische Kultur und Zivilgesellschaft in Greiechenland,
• Medienlandschaft,
• sowie die griechische Außen- und Europapolitik.

Der Sammelband richtet sich damit sowohl an Studierende der Politikwissenschaft als auch an Forscher der vergleichenden Regierungslehre.


Mit Beiträgen von: Xanthi Petrinioti, Michael Stoiber, Georgios Terizakis, Ioannis Zelepos, Peter A. Zervakis, Gustav Auernheimer, Heinz-Jürgen Axt, Leeda Demetropoulou, Björn Egner, Nikolaos Georgakis, Panagiotis Getimis, Hubert Heinelt, Nikos-K. Hlepas, Christos J. Paraskevopoulos

»Der vorliegende Sammelband von Wissenschaftlern, die sowohl theoretisch als auch teilweise aus eigenen Erfahrungen das griechische politische System gut kennen, enthält insgesamt eine umfassende und informative Präsentation der Entwicklung, des Status quo sowie der Funktionsweise des griechischen politischen Systems. Der Leser erfährt Einiges über die Besonderheiten, Unzulänglichkeiten und über mögliche Reformrichtungen, die nach Ansicht der Experten dringend notwendig sind. Der Band hilft ebenfalls, die langfristigen ordnungspolitischen Mängel und die daraus entstandenen gegenwärtigen prozesspolitischen Verschuldungs- und Finanzierungsprobleme Griechenlands zu verstehen.... Studenten und jedem fachlich Interessierten ist der Band uneingeschränkt zu empfehlen.«
Spyridon [...]
Kontakt-Button