Aktualisieren

0 Treffer

Abels | Eppler | Knodt

Die EU-Reflexionsgruppe »Horizont 2020 - 2030«

Herausforderungen und Reformoptionen für das Mehrebenensystem
Nomos,  2010, 238 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-5717-9


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

49,00 € inkl. MwSt.
Lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Europäische Union hat mit der ersten Dekade des neuen Jahrtausend ein Jahrzehnt der Verunsicherung und Nabelschau, der Suche nach der eigenen Identität und nach einer funktionsfähigen inneren Struktur hinter sich. Zum Ende dieses Jahrzehnts befasste sich die vom Europäischen Rat beauftragte „EU-Reflexionsgruppe 2020-2030“ mit der Frage, welche inhaltlichen Herausforderungen sich für die EU in den kommenden zwanzig Jahren angesichts fundamentaler ökologischer, politischer, wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Herausforderungen abzeichnen. Die Ergebnisse der Reflexionsgruppe wurden am 8. Mai 2010 veröffentlicht. Die von den Herausgeberinnen durchgeführte wissenschaftliche Konferenz „Horizont 2020 – 2030: Herausforderungen des Mehrebenensystems“ vom 26./27. November 2009 begleitete den Beratungsprozess der Gruppe ein Stück weit. Sie gab unter aktiver Beteiligung von Mitgliedern der Reflexionsgruppe Anregungen zum Thema Herausforderungen und Reformoptionen des Mehrebenenregieren in der zukünftigen EU und warf ein kritisches Licht auf die Möglichkeiten des Instruments der Reflexionsgruppen. Die in den Beiträgen dieses Bandes dokumentierten Vorschläge sind zum Teil in den Bericht der Reflexionsgruppe eingeflossen.

»In diesem Tagungsband werden die Überlegungen zur Zukunft der EU, die aktueller und spannender kaum sein dürften, beschrieben und die Arbeit der Reflexionsgruppe 2020-30 detailliert analysiert.«
Jens Wassenhoven, www.pw-portal.de Juli 2011
Kontakt-Button