Aktualisieren

0 Treffer

Knopp

Die Honorierung vertragsärztlicher Leistungen

unter besonderer Berücksichtigung des Honorarbescheides
Nomos,  2009, 254 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-4294-6


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Bochumer Schriften zum Sozial- und Gesundheitsrecht (Band 6)
59,00 € inkl. MwSt.
Lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Wie wird ein Vertragsarzt (vormals Kassenarzt) bezahlt? Das Buch zeigt auf, wie das komplexe Honorierungssystem vom beitragszahlenden Mitglied einer Krankenkasse über die Krankenkassen und die Kassenärztlichen Vereinigungen bis hin zu den die Leistungen erbringenden Vertragsärzten entstanden und nunmehr geregelt ist. Ein besonderes Augenmerk ist dabei auf den Verwaltungsakt gerichtet, mit dem die Kassenärztlichen Vereinigung bestimmt (festsetzt), wie hoch das jeweilige Honorar ist: Der sog. Honorarbescheid. Aufgrund der Rechtsprechung des Bundessozialgerichts, die der Autor analysiert und würdigt, bestehen gegenüber einem „normalen“ Verwaltungsakt gewisse Besonderheiten. Die nachträgliche Möglichkeit zur Aufhebung ist erleichtert, da es sich um einen vorläufigen Verwaltungsakt handeln soll.

»Insgesamt: Eine hilfreiche Darstellung der Honorierung vertragsärztlicher Tätigkeit mit Reformvorschlägen für Teilfragen...Seine Überlegungen zu Ausgangshonorarbescheiden bleiben aber auch nach der Reform aktuell.«
RA Dr. jur. Gernot Steinhilper, MedR 1/10
Kontakt-Button