Aktualisieren

0 Treffer

Reumschüssel

Die Risikoabsicherung des Verbrauchers durch Bürgschaft beim Erwerb vom Bauträger

Nomos,  2016, 245 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-3454-2


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Nomos Universitätsschriften - Recht (Band 896)
64,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
64,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Errichtung bzw. der Erwerb der eigenen vier Wände ist oftmals das größte finanzielle Wagnis im Leben einer Privatperson. Beim Erwerb vom Bauträger wird ihr zur Absicherung gegen eine Insolvenz desselben vielfach eine Bankbürgschaft nach § 7 der Makler- und Bauträgerverordnung gestellt.
Dieses Werk untersucht die in Rechtsprechung und Fachliteratur lebhaft diskutierte Frage, welche typischen Problemkonstellationen bei einem solchen Bauvorhaben von dieser Bürgschaft abgedeckt sind und welche nicht. Dem Wortlaut der MaBV nach wird nämlich nur die Rückzahlung von Vorauszahlungen abgesichert, obwohl der Schuh den Erwerber oft an ganz anderer Stelle drückt, nämlich zum Beispiel bei der Beseitigung von Baumängeln, die der insolvente Bauträger nicht mehr selbst vornehmen kann. Der Autor streitet im Ergebnis für eine Erstreckung von Bauträgerbürgschaften zugunsten des Verbrauchers auch auf Sachmängel und verwandte Problemkreise.

Kontakt-Button