Aktualisieren

0 Treffer

Silberberger

Die Unternehmensbeteiligungsgesellschaft als Finanzintermediär

Anlagebeschränkungen und optimale Gestaltung der gesellschaftsrechtlichen Beteiligungsverträge
Nomos,  2010, 312 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-5960-9


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

79,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Unternehmensbeteiligungsgesellschaft ist eine besondere Form eines Private-Equity-Unternehmens. Die staatliche Anerkennung bietet eine steuer- und insolvenzrechtliche Besserstellung. Allerdings sind Anlagebeschränkungen zu beachten, bei deren Verstoß der Widerruf der Anerkennung und damit der Verlust der wirtschaftlichen Vorteile drohen. Die Autorin untersucht, ob durch eine gezielte Gestaltung der Beteiligungsverträge die Einhaltung der Anlagebeschränkungen sichergestellt werden kann. Dabei werden mögliche Lösungswege bei der Beteiligung an einer Aktiengesellschaft, GmbH und Personenhandelsgesellschaft aufgezeigt. Der Anhang enthält Musterformulierungen für die Beteiligung an einer GmbH.

Kontakt-Button