Aktualisieren

0 Treffer

Gehrlein

Die Veräußerung und Übertragung eines Kreditportfolios unter Berücksichtigung der Übertragungsstrukturen, des Bankgeheimnisses und des Datenschutzes

Nomos,  2007, 214 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-2420-1


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

49,00 € inkl. MwSt.
Lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Seit 2003 tritt in Deutschland die Veräußerung von Krediten verstärkt in Erscheinung. Diese Entwicklung beruht vor allem auf dem Interesse von Investoren, Kredite mit Risikoabschlag günstig zu erwerben und zu verwerten. Schätzungen des Gesamtvolumens betroffener Kredite belaufen sich auf über 200 Milliarden Euro.
Die Arbeit untersucht die Veräußerung und Übertragung von Kreditportfolios. Dazu werden rechtliche und wirtschaftliche Hintergründe aufgezeigt, die Kreditinstitute dazu bringen, sich von Teilen ihres Kreditengagements zu trennen. Im Mittelpunkt stehen die Übertragung mittels Einzel- und Gesamtrechtsnachfolge sowie die Frage, inwiefern Bankgeheimnis und Datenschutz Einfluss auf Struktur und Ablauf einer Kreditportfoliotransaktion haben.
Das Werk wendet sich an Rechtswissenschaft und Praxis, aber auch an Kreditkunden.

Kontakt-Button