Aktualisieren

0 Treffer

Golia | Kettemann | Kunz

Digital Transformations in Public International Law

Nomos,  2022, 286 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-7560-0275-7


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

84,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
0,00 € kostenlos
Lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Souveränität, Sicherheit, Rechte, Partizipation: Diese vier Makro-Themen sind durch die Auswirkungen der digitalen Technologien auf die Struktur des Völkerrechts stark betroffen. Aber welche Rolle spielt das Völkerrecht für das Internet? Und wie haben das Internet und die Plattformen, Cyberwaffen und Multistakeholder-Ansätze zur Rechtsetzung das Völkerrecht beeinflusst? Dieses Buch untersucht die wechselseitigen Einflüsse zwischen digitalen Technologien und Völkerrecht und trägt dazu bei, den hartnäckigen Mythos vom Internet als unreguliertem Raum zu entkräften. Auf diese Weise zeigt es aktuelle und zukünftige Forschungsfelder auf, die an der Schnittstelle zwischen Völkerrecht und digitalen Technologien entstehen und in Zukunft noch an Bedeutung gewinnen werden.
Mit Beiträgen von
Angelo Jr. Golia, Matthias Kettemann, Raffaela Kunz, Pia Hüsch, Edoardo Celeste, Uchenna Jerome Orji, Alena Douhan, Stefanie Schmahl, Rossella Pulvirenti, Adam Krzywoń, Katharina Luckner und Vera Strobel.

Hier finden Sie Leseproben zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie das Cover zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button