Aktualisieren

0 Treffer

Parkes

European Migration Policy from Amsterdam to Lisbon

The end of the responsibility decade?
Nomos,  2010, 199 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-5859-6


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Aktuelle Materialien zur Internationalen Politik (Band 79)
38,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die EU Asyl- und Migrationspolitik hat seit 1999 eine enorme Weiterentwicklung erfahren. Nichtsdestotrotz ist sie nach wie vor in weiten Teilen restriktiv, illiberal und zeugt nicht von internationaler Solidarität. Mit Beispielen aus der politischen Praxis des letzten Jahrzehnts führt der Autor die Merkmale dieser Politik auf eine Kultur des „responsible policymaking“ der Innenminister zurück – die gerade denjenigen am meisten schadet, für die die Minister sich verantwortlich fühlen: den Bürgern der Europäischen Union.

»Zum einen besticht das Buch durch die theoretische Perspektive, die Wege aus einem dichotomen Diskurs weist, der festgefahren und damit fruchtlos geworden scheint. Zum anderen ist die Kenntnisfülle von hohem Interesse, die einen gebündelten Überblick über die relevanten Entwicklungen seit Amsterdam bietet. Geeignet ist das Buch für die Lehre in höheren Studiensemestern sowie für alle, die sich forschend mit dem Politikfeld der Migrationspolitk befassen.«
Annette Jünemann, PVS 4/11
Kontakt-Button