Aktualisieren

0 Treffer

Wendler

Friedrich List - Das nationale System der politischen Ökonomie

Nomos,  2008, 395 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-8329-3005-9

88,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Friedrich List (1789-1846) zählt zu den international renommiertesten Klassikern der Politischen Ökonomie. Sein Hauptwerk „Das nationale System der politischen Ökonomie“ von 1841 gehört nach John Carter und Percy H. Muir zu den herausragenden Publikationen der abendländischen Geistesgeschichte, die die Welt bewegten. Im Mittelpunkt des Buches stehen Lists Theorie der produktiven Kräfte, seine Stufenlehre und die Grundzüge der Transaktionsökonomik, wobei er sich ideengeschichtlich vor allem mit Adam Smith und Jean Baptiste Say auseinandersetzt.
Die Neuedition ist erstmals mit historischen Abbildungen reich illustriert. Das Vorwort von Eugen Wendler trägt dem aktuellen Stand der List-Forschung Rechnung und enthält eine Neuinterpretation von Lists Wirtschaftstheorie. Sie widerlegt das gängige Vorurteil, List sei als Protektionist obsolet. In Wirklichkeit erkannte er bereits um 1835 die Grundzüge der Globalisierung und die Notwendigkeit sich dieser nicht zu verschließen. In seiner Politik der Zukunft, die hier erstmals umfassend dargestellt wird, entwickelt er seine spektakulären geopolitischen Visionen bis in unsere Gegenwart hinein.

»insgesamt eine schöne Ausgabe: List zu Ehren!«
Dieter Senghaas, Reutlinger Geschichtsblätter 46/07

Kontakt-Button