Aktualisieren

0 Treffer

Seubert

Gesicherte Freiheiten

Eine politische Philosophie für das 21. Jahrhundert
Nomos,  2015, 459 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-8487-1682-1

98,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die politische Weltlage im frühen 21. Jahrhundert ist global und zugleich von tiefen Differenzen und Brüchen bestimmt. Sie verlangt daher nach einer neuen politischen Philosophie, die aber zugleich große Traditionen politischen Denkens aufnehmen und auf ihre aktuelle Bedeutung hin überprüfen muss. Auch die Folgelasten der Ideologien der Moderne sind noch einmal zu reflektieren, um aus ihnen für veränderte Zeiten Lehren zu ziehen.
Der hier vorgelegte Ansatz verbindet daher ideengeschichtliche Rekonstruktion mit der Entfaltung einer systematischen politischen Philosophie, die auch Faktoren berücksichtigt, die zumeist unterbelichtet bleiben: Interkulturalität, Sicherheitsarchitektur, das Verhältnis von Politik und Religion, Politik und Moral sowie von Politik und Recht.
Eine Schlüsselbedeutung kommt dabei dem Verhältnis von Freiheit und Sicherheit und der Frage zu, ob dieses überhaupt in ein Gleichgewicht zu bringen ist. Der Autor verfolgt den Anspruch, Normativität und Realismus gleichermaßen Rechnung zu tragen.

»Wer sorgsame Analysen und tiefgründige Denkwege auch jenseits gegenwärtiger Hauptströme nicht scheut, wird mehr von den Vorzügen einer soliden Politischen Philosophie begreifen und öfter zu diesem Buch greifen.«
Dr. Reiner Andreas Neuschäfer, ThLZ 2016, 1137

&raquoDie kritischen Anfragen können Seuberts außergewöhnliche Leistungen, vor denen der Rezensent seinen imaginären Hut zieht, nicht schmälern. Im Gegenteil: Die Lektüre seiner Schriften gehört zum Lehrreichsten, das die Gegenwartsphilosophie zu bieten hat.&laquo
Dr. Felix Dirsch, Die neue Ordnung 2016, 316

»Harald Seuberts Buch ist ein großer Gewinn für den geistesgeschichtlich vorgebildeten Leser. Das von ihm inszenierte lehrreiche Gespräch der politischen Philosophien steht jedoch zu weit über den tagespolitischen Foren, um, wie das [...]
Kontakt-Button