Aktualisieren

0 Treffer

Hoffmann

Gewerbliche Prozessfinanzierung in internationalen Investitionsschiedsverfahren

Erforderlichkeit einer Offenlegungspflicht?
Nomos,  2018, 406 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-5392-5


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

98,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
98,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Finanzierung internationaler Investitionsschiedsverfahren durch sog. gewerbliche Prozessfinanzierer bietet seit einigen Jahren Stoff für kontroverse Diskussionen. Dieses Werk erörtert, inwieweit das Engagement von Prozessfinanzierern in Investitionsschiedsverfahren offenlegungspflichtig sein sollte. Dabei geht der Autor insbesondere auf die Frage ein, ob und in welchem Umfang ein Schiedstribunal über die Verfahrensbeteiligung eines Prozessfinanzierers in Kenntnis gesetzt werden muss, um über die sich hieraus ergebenen verfahrensrechtlichen Probleme – wie z.B. Zuständigkeitsfragen, Kostenentscheidungen und die Identifizierung schiedsrichterlicher Interessenkonflikte – sachgerecht entscheiden zu können. Der Autor diskutiert erste Ansätze einer Offenlegungspflicht in internationalen Regelungswerken und präsentiert abschließend einen eigenen Vorschlag zu deren inhaltlicher Ausgestaltung und Umsetzung.

Der Autor ist Rechtsanwalt für Prozess- und Versicherungsrecht in Köln.

»...äußerst material- und facettenreiche Arbeit, die hochaktuelle Diskussion um eine Pflicht zur Offenlegung von third-party funding im Investitionsschutzrecht als eine der Ersten auf ein solides wissenschaftliches Fundament gestellt zu haben. Die hierbei gewonnenen Erkenntnisse verdienen uneingeschränkt Zustimmung. Ein überaus wertvoller Beitrag.«
RA Dr. Stefan Kirsten, LL.M., ZZP 4/2020, 536

»Dieses äußerst facettenreiche Thema richtet sich aufgrund seiner Komplexität vor allem an Berufe im rechts- und wirtschaftsberatenden Bereich, eignet sich aber auch für Fachbibliotheken in Universitäten«
steuerzahler.at April 2019
Kontakt-Button