Aktualisieren

0 Treffer

Weber

Gläubigerschutz bei der Verwendung von Mantel- und Vorratsgesellschaften

Nomos,  2008, 209 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-3500-9


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Mannheimer Schriften zum Unternehmensrecht (Band 5)
42,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Arbeit widmet sich der praktisch bedeutsamen Frage, ob und inwieweit die Gründungsvorschriften des GmbH-Gesetzes bei der sog. „wirtschaftlichen Neugründung“ zu beachten sind. Der Verfasser setzt sich nicht nur kritisch mit den hierzu ergangenen Beschlüssen des BGH vom Dezember 2002 und Juli 2003 auseinander, sondern entwickelt auch ein eigenständiges Konzept für die Behandlung von Mantel- und Vorratsgesellschaften, das sich streng am Sinn und Zweck der Garantiekapitalaufbringung orientiert. Ein weiterer Schwerpunkt der Untersuchung liegt in der Behandlung verschiedener Detailfragen, die von der Rechtsprechung offen gelassen wurden.

Kontakt-Button