Aktualisieren

0 Treffer

Göbel

Grundlagen einer Collaborative Research Governance

Rechtliche Gestaltungsanforderungen an die Organisation kooperativer Forschung
Nomos,  2021, 329 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-8487-7749-5


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Heidelberger Schriften zum Wirtschaftsrecht und Europarecht (Band 101)
86,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
86,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die Arbeit skizziert eine Organisationsform für Forschungskooperationen und will damit zur Schaffung rechtlicher Infrastrukturen im Wissenschaftsbereich beitragen. Ausgehend von der Feststellung, dass die gesellschaftsrechtlichen Handlungsformen nicht auf wissenschaftlichen Erkenntnisgewinn zugeschnitten sind, wird der Corporate-Governance-Ansatz fortentwickelt zur Collaborative Research Governance, um die wissenschaftliche Aufgabenstellung und die kooperative Zielfunktion rechtlich abzubilden. Dies macht eine in wissenschaftsrelevanten Fragen autonome Leitung und die Teilhabe der WissenschaftlerInnen am Kooperationsgeschehen erforderlich. Beides folgt aus dem verfassungsrechtlichen Gebot wissenschaftsadäquater Organisationsstrukturen.

Hier finden Sie Leseproben zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie das Cover zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie weiteres Material zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button