Aktualisieren

0 Treffer

Peters | Rohland | Kaltmeier | Burchardt | Schnepel

Krisenklima

Umweltkonflikte aus lateinamerikanischer Perspektive
Nomos,  2021, 186 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-7954-3


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Studien zu Lateinamerika | Latin America Studies (Band 41)
19,90 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
19,90 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Klimawandel, Artensterben, massive Ressourcenausbeutung, Umweltverschmutzung, der Verbrauch nicht erneuerbarer, aber lebenswichtiger Elemente, all das sind Symptome einer planetarischen Krise, die die Ökosysteme – und damit auch den Menschen – gegenwärtig in ihrer Existenz bedrohen.
Trotz ihrer globalen Dimensionen hat diese Krise regional, sozial und politisch sehr unterschiedliche Auswirkungen. Im Band werden die globalen Facetten dieser multiplen Umweltkrisen aus der Perspektive Lateinamerikas betrachtet. Dabei werden – gerade was den mit der Krise zusammenhängenden Konsum angeht – auch die Verflechtungen mit Europa betont. Zugleich diskutieren die Beiträge konkrete Lösungen und kreative Antworten auf die globale ökologische Krise aus lateinamerikanischer Perspektive.
Mit Beiträgen von
Antoine Acker, Maria Backhouse, Hans-Jürgen Burchardt, Kristina Dietz, Olaf Kaltmeier, Sandra Lassak, Rosa Lehmann, Andrés López-Rivera, Franz Mauelshagen, Stefan Peters, María Cecilia Roa, Eleonora Rohland, Christina Schnepel und Maristella Svampa.

Hier finden Sie Leseproben zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie das Cover zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie weiteres Material zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button