Aktualisieren

0 Treffer

Kraatz

Parlamentsvorbehalt im Gentechnikrecht

Eine verfassungsrechtliche Untersuchung zum Regelungsumfang des Gentechnikgesetzes
Nomos,  1995, 269 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-7890-3495-4


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Nomos Universitätsschriften - Recht (Band 157)
40,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Das Gentechnikgesetz verdeutlicht das Bestreben des Gesetzgebers, Regelungsfragen auf wissenschaftlich-technischen Rechtsgebieten im parlamentsbeschlossenen Gesetz nur rahmenrechtlich zu erfassen. Die Autorin untersucht die Aufgabenteilung zwischen legislativer und exekutiver Rechtsetzung anhand der verfassungsrechtlichen Anforderungen und weist nach, daß die weitreichende Überantwortung grundrechtswesentlicher sicherheitstechnischer Regelungsfragen über Rechtsetzungsdelegationen und unbestimmte Rechtsbegriffe auf die Exekutive zulässig und geboten ist, um im entwicklungsoffenen Gentechnikbereich jederzeit bestmögliche Gefahrenabwehr und Risikovorsorge zu gewährleisten.

Kontakt-Button