zurücksetzen

0 Treffer

Wagner

Propaganda

Begriffe, Typen, Phänomene
Mit einer Einführung von Hans Wagner
Nomos,  2015, 334 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-1977-8


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe ex libris kommunikation (Band 16)
59,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Man kann ohne Übertreibung feststellen, dass der Terminus »Propaganda« einer der buntesten Hunde ist, die in der Kommunikationsgeschichte herumstreunen. Bei den Propagandabemühungen feindlicher Seiten stehen sich Wahrheiten unversöhnlich gegenüber. In der weltanschaulichen Perspektive jeder Seite nimmt sich das buchstäblich aus wie ein Kampf zwischen Gotteswort und Teufelswort, zwischen Wahrheit und Lüge. Eigenpropaganda wird sich stets als Integrationspropaganda, Feindpropaganda mithin im Prinzip als Spaltpropaganda manifestieren. Mit »Propaganda« verbindet sich heute bloß noch Ablehnung: Sie gilt einem Werben um Gefolgschaft, das nicht nur offensichtlich auf Lug und Trug beruht, sondern unvergleichlich schlimmer noch: das Kainsmal des Totalitarismus auf der Stirn trägt. Der kluge Propagandist sagt nach Möglichkeit schon deshalb die Wahrheit, weil man sich allzu leicht um seine Glaubwürdigkeit lügt. Die beste Propaganda ist manchesmal die, die überhaupt nicht wie Propaganda ausschaut. »Propaganda« wurde als Fachbegriff von dem breiteren und blasseren Topos »Kommunikation« nach und nach überlagert und aufgesaugt. Offenkundig lässt sich ein ungeliebter Begriff leichter ächten als ein ungeliebtes Phänomen realiter zum Verschwinden bringen.

&raquoDer Autor trifft mit seinem Buch genau den Nerv der Zeit. Gerade die heutige Welt ist voll von Propaganda bzw. Kriegspropaganda. Dies kann der interessierte Leser anhand des Studiums des vorliegenden Werkes selbst herausfinden, indem er Strakullas Erkenntnisse auf mediale Berichterstattung über aktuelle Krisen wie beispielsweise dem Ukraine Konflikt, IS-Terror etc. anwendet.&laquo
truppendiesnt.com 9/2016
Kontakt-Button