Aktualisieren

0 Treffer

Hubert

Recht als Sprachspiel

Das Völkerrecht und die Implikationen von Normkontestation durch die Annexion der Krim
Mit einem Vorwort von Gunter Hellmann
Tectum,  2020, 180 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8288-4486-5

Das Werk ist Teil der Reihe Tectum - Abschlussarbeiten
36,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
36,00 € inkl. MwSt.
Lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Zuweilen sieht sich die Praxis des Völkerrechts von konkurrierenden Interpretationen und Infragestellungen herausgefordert. Beispielhaft hierfür ist die Annexion der Krim, bei der sich sowohl die internationale Gemeinschaft als auch Russland, China und weitere Staaten vom Völkerrecht gestützt sahen. Auf Grundlage der pragmatistischen Sozialtheorie und Wittgenstein wird hier ein empiriegetriebenes Regelverständnis entwickelt, das aufkommende Implikationen für das Recht rekonstruiert und aufzeigt, wie Kontestation auch normtheoretisch alternativ zu bestehenden Ansätzen verstanden werden kann. Damit wird ein statisches Normverständnis überwunden, das gestaltende Momente solcher Situationen und das Handeln der Akteure aus dem Blick verliert.

Hier finden Sie das Cover zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button