Aktualisieren

0 Treffer

Kokemoor | Kroeschell | Slapnicar | Wedde

Recht im Dialog

Gedächtnisschrift für Rainer Wörlen
Nomos,  2013, 773 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-8487-0425-5

139,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

„Lernen im Dialog“ war das Credo, mit dem es Rainer Wörlen in seinen sehr erfolgreichen Lehrbüchern gelang, Generationen von Studierenden den Weg zum Wirtschaftsprivatrecht zu ebnen. Viel zu früh verstarb er 2009 im Alter von nur 63 Jahren.
Mit der Gedächtnisschrift ehren Kollegen, Weggefährten und Freunde aus Wissenschaft und Praxis ihn und sein beeindruckendes Lebenswerk. Mit seinen Publikationen war Rainer Wörlen in sämtlichen Gebieten des Zivilrechts zu Hause. Sein Anliegen war es aufzuzeigen, dass auch bei zunehmender Spezialisierung nur eine gründliche Kenntnis der rechtlichen Fundamente zum Erfolg führt. Unaufdringlich belegte er mit seinen Werken das hohe rechtswissenschaftliche Potential an Fachhochschulen.
Die 48 Beiträge stammen aus sämtlichen Fachgebieten, die der Verstorbene bearbeitete: vom allgemeinen Zivilrecht über Handels- und Wirtschaftsprivat- bis zum Arbeitsrecht. Behandelt werden auch seine Spezialgebiete Agrarrecht und englisches Recht.

Mit Beiträgen von:
Achim Albrecht, Sabrina Amarell, Kristina Balleis, Udo Beer, Oliver Bergers, Matthias Dick, Bernd Eckardt, Marc Eckebrecht, Eckhard Flohr, Peter Förschler, Ernst Führich, Rainer Gildeggen, Fritz-René Grabau, Joachim Gruber, Michael Hakenberg, Wolfgang Hamann, Rainer Hartmann, Manfred Herbert, William Herbert, Katrin Hesse-Schmitz, Vera de Hesselle, Klaus Hübner, Axel Kokemoor, Stephan Kreissl, Jörg Kupjetz, Sabrina Leinhas, Volker Lüdemann, Karin Metzler-Müller, Ulf Müller, Sven Müller-Grune, André Niedostadek, Jörg-Dieter Oberrath, Hans Paul Prümm, Peter Pulte, Bernd Richter, Markus J. Sauerwald, Friedrich Schade, Konrad Scorl, Holger Senne, Klaus Slapnicar, Brunhilde Steckler, Norbert Tonner, Christiane Uri, Willi Vock, Kerstin Walter-Reining, Beatrix Weber, Rainer Wedde, Thomas Werner, Kathrin Winkler, Thomas Zerres

»Insgesamt handelt es sich bei dem vorliegenden Band um ein lesenswertes Buch, das fast für jeden juristischen Leser Beiträge enthält und das darüber hinaus zeigt, welches juristische Potenital sich in den letzten Jahrzehnten an den Fachhochschulen versammelt hat. Es sollte in keiner größeren juristischen Bibliothek fehlen.«
Prof. Dr. Siegmar Streckel, NJ 2/14

»Das Werk umfasst nahezu 50 Beiträge und wird dem Gedenken an einen bewusst und mit bestem Erfolg den Dialog mit dem Lernenden suchenden Autor in seiner beeindruckenden Vielfalt bestens gerecht... in bester, wohl kaum oder nur schwer nachahmlicher Art und Weise, welche die dankbare Erinnerung an ihren Verfasser noch lange wach halten werden.«
Gerhard Köbler, www.koeblergerhard.de Oktober 2013

Kontakt-Button