Aktualisieren

0 Treffer

Reformoptionen für das kommunale Schuldenmanagement

Nomos,  2004, 159 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-0815-7


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Kommunalrecht - Kommunalverwaltung (Band 44)
36,00 € inkl. MwSt.
Vergriffen, kein Nachdruck
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Die desolate Finanzsituation der Kommunen und neue Rahmenbedingungen für die Kommunalverschuldung stellen immer höhere Anforderungen an das Schuldenmanagement. Andererseits bieten sich aber auch neue Optionen.
Chancen und Risiken eines modernen kommunalen Schuldenmanagements auszuloten war das Thema einer Tagung der Universität Kassel und der drei kommunalen Spitzenverbände Deutschlands, deren Referate hier in schriftlicher Fassung vorgelegt werden.
Die Beiträge diskutieren Reformoptionen für das kommunale Schuldenmanagement, die die Kosten der Kreditfinanzierung reduzieren helfen, ohne Nebenbedingungen wie Zinsrisiko und Planungssicherheit zu vernachlässigen. Das Themenspektrum reicht von Zinsderivaten über Leasingvarianten bis zu verschiedenen Kooperations- und Privatisierungsmodellen.
Die Autoren sind Finanzverantwortliche aus den Kommunen, Ministerial- und Rechnungshofbeamte, Wirtschaftswissenschaftler sowie Repräsentanten der Finanzagentur Bundesrepublik Deutschland GmbH und der Emissionsgemeinschaft Schweizer Gemeinden.
Das Buch richtet sich an Praktiker der Kommunen und Aufsichtsbehörden, an Abgeordnete der Landtage und praxisorientiert arbeitende Wirtschaftswissenschaftler.

Kontakt-Button