Aktualisieren

0 Treffer

Stukenbrock

Spezifizierte Informationspflichten

Nomos,  2020, 283 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8487-6651-2


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Studien zum Zivilrecht (Band 38)
74,00 € inkl. MwSt.
Auch als eBook erhältlich
74,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Der europäische Gesetzgeber führt seit langer Zeit und in großer Anzahl spezifizierte Informationspflichten ein. Mit diesen lässt sich scheinbar einfach erreichen, dass die Konsumenten Angebote vergleichen und vertragliche Pflichten erfassen können.
Zugleich sind spezifizierte Informationspflichten immer wieder heftiger juristischer Kritik ausgesetzt. Kernpunkt der Kritik: Die Informationspflichten gelten als so ausufernd, dass sie ihren Zweck verfehlen. Viele Vertragstypen sind mit einem ganzen Katalog von gesetzlich angeordneten Informationen verbunden.
Die Autorin analysiert das Instrument der spezifizierten Informationspflicht und schlägt verschiedene Maßnahmen zur Fortentwicklung der Normen vor.

Hier finden Sie Leseproben zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie das Cover zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Hier finden Sie weiteres Material zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button