Aktualisieren

0 Treffer

Thaysen

Sportwetten in Deutschland

Zur rechtlichen Zulässigkeit des neuen Staatsmonopols und eines liberalisierten Sportwettenmarktes
Nomos,  2009, 180 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-4258-8


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Schriften zum Sportrecht (Band 15)
34,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Glücksspiel ist ein enormer Wirtschaftsfaktor. Insbesondere Sportwetten werden immer beliebter. Ihnen haften jedoch auch ernstzunehmende Spielsuchtgefahren an, die den Gesetzgeber bislang veranlasst haben, die Veranstaltung von Sportwetten einem Staatsmonopol zu unterstellen.
Am 01.01.2008 trat der von allen Bundesländern ratifizierte neue Glücksspielstaatsvertrag in Kraft. Der erste Teil der Arbeit widmet sich der verfassungs- wie auch gemeinschaftsrechtlichen Zulässigkeit der enthaltenen sportwettenrechtlichen Regelungen. Im Mittelpunkt steht dabei die Untersuchung des neuen Veranstaltungsmonopols für Sportwetten.
Der zweite Teil der Arbeit geht auf eine mögliche zukünftige Öffnung des Sportwettenmarktes auch für private Veranstalter ein. Insbesondere werden verschiedene Zulassungsmodelle auf ihre Vereinbarkeit mit dem Verfassungs- und Gemeinschaftsrecht hin überprüft.

Kontakt-Button