Aktualisieren

0 Treffer

Lambach

Staatszerfall und regionale Sicherheit

Nomos,  2008, 308 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-3769-0


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Internationale Beziehungen (Band 10)
59,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Staatszerfall hat vielfältige Auswirkungen auf benachbarte Länder, von Flüchtlingsströmen bis hin zur Etablierung regionaler Märkte für illegale Waffen. Dieser Band entwickelt ein Modell des Zerfalls und seiner Folgewirkungen und geht der Frage nach, welcher Sicherheitsbegriff notwendig ist, um die besondere Bedrohung fragiler Staaten für die regionale Stabilität zu erfassen. Verdeutlicht werden diese Zusammenhänge anhand einer Untersuchung vier westafrikanischer Länder.

»eine klare Analyse, in der die entscheidenden Faktoren mit den historischen Gegebenheiten und erarbeiteten Modellen verknüpft werden. So lässt sich der rote Faden durch jedes Kapitel, gleichsam vom theoretischen Konzept bis zur praktischen Verwertung an den Beispielen von Liberia, Sierra Leone und Cote D'Ivoire, eingängig verfolgen.«
Charlotte Luelf, S+F 3/09

»Mit seiner fast schon wie ein Lehrbuch strukturierten und theoretisch erstklassig fundierten Studie wendet sich Lambach gegen drei grundlegende Defizite in der Erforschung von Staatszerfall: Die Verwendung eines seiner Ansicht nach zu flachen Konzepts, die nicht vorgenommene semantische Trennung von Prozess- und Situationscharakter von Staatszerfall und die Konzentration der Forschung auf die zweite, durch Gewalt geprägte [...]