Aktualisieren

0 Treffer

Lorenz

Sterbehilfe - Ein Gesetzentwurf

Nomos,  2008, 385 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-3822-2


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Studien zum Strafrecht (Band 23)
94,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

NEU
Sterbehilfe gehört zu den kontroversesten Themen unserer Zeit.
Das Werk klärt die für das Verständnis der Thematik notwendigen Begriffe, gibt einen Überblick über historische und aktuelle Hintergründe, analysiert die wesentlichen Argumentationslinien und steckt die verfassungsrechtlichen Rahmenbedingungen ab. Vor diesem Hintergrund wird der umfassendste Gesetzentwurf zur Sterbehilfe entwickelt, der in der deutschsprachigen Welt bislang erschienen ist. Die einzelnen Bestimmungen sind nach Art eines juristischen Kommentars begründet. So entsteht eine klare, praxistaugliche Grundlage eines zu schaffenden Gesetzes.

Ein umfangreicher Anhang enthält neben weiteren in der Diskussion befindlichen Gesetzentwürfen einschlägige Vorschriften des deutschen Rechts und ausländische Gesetzestexte mit deutscher Übersetzung (Niederlande, Belgien, Oregon/USA, Northern Territory/Australien).



ALT
Wer über den Einsatz oder Nichteinsatz moderner Medizin entscheidet, entscheidet über Leben und Tod. Die Vorstellung, unter schwersten körperlichen Beeinträchtigungen nur noch von medizinischen Apparaturen am Leben erhalten zu werden, ruft bei vielen Menschen Ängste hervor. Wann darf die Medizin „loslassen“? Sterbehilfe und Patientenverfügung gehören zu den kontroversesten Themen unserer Zeit.
Der Autor klärt die für das Verständnis der Thematik notwendigen Begriffe, gibt einen Überblick über historische und aktuelle Hintergründe, analysiert die wesentlichen Argumentationslinien und steckt die verfassungsrechtlichen Rahmenbedingungen ab. Vor diesem Hintergrund entwickelt er einen detaillierten Gesetzentwurf.
Ein umfangreicher Anhang enthält neben allen in der Diskussion befindlichen Gesetzentwürfen einschlägige Vorschriften des deutschen Rechts, ausländische Gesetzestexte mit deutscher Übersetzung (Niederlande, Belgien, Oregon/USA, Northern Territory/Australien), Richtlinien der Bundesärztekammer und berücksichtigt bereits einen Gesetzentwurf zur Patientenverfügung, der im März 2008 in den Deutschen Bundestag eingebracht wurde.

Die Arbeit wurde mit dem Promotionspreis der Juristischen Fakultät Dresden für das Jahr 2008 ausgezeichnet.

»Der auf der Grundlage dieses umfassenden Materials von Lorenz erzeugte Entwurf eines Gesetzes über existenzielle medizinische Entscheidungen