Aktualisieren

0 Treffer

Dolle

Streitbeilegung im Rahmen von Freihandelsabkommen

Wirtschaftliche Integration und Streitbeilegung im internationalen Handelsbereich
Nomos,  2015, 691 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-8487-2014-9


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Internationales Recht der Gegenwart (Band 1)
149,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Das Buch widmet sich unter einem globalen Ansatz den zwischenstaatlichen Streitbeilegungsregelungen in Freihandelsabkommen. Diese Abkommen enthalten mehr und mehr ausgefeiltere Streitbeilegungsregelungen, die in Konkurrenz zur WTO-Streitbeilegung treten und Streitigkeiten künftig komplexer gestalten können. Die Arbeit vergleicht auf globaler Ebene die Regelungen und leitet daraus ein Grundschema ab. Sie analysiert die Rechtsprechung und die Bezüge zur WTO sowie zur staatlichen Souveränität. Schließlich gibt sie einen Überblick über Probleme und Lösungsmöglichkeiten. Eine Bündelung der Streitbeilegung durch die WTO wäre wünschenswert, ist jedoch angesichts des relativen Stillstands der WTO-Verhandlungen kaum absehbar.
Der Autor hat an den Universitäten von Potsdam und Paris X studiert und sein Referendariat nach Stationen u.a. im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und der deutschen Auslandshandelskammer Argentinien 2015 mit der zweiten juristischen Staatsprüfung abgeschlossen.

»Das Werk bietet eine hervorragende Übersicht über die gegenwärtige Situation internationaler Streitbeilegungsmechanismen auf völkervertragsrechtlicher Basis.«
RA Ralf Hansen, juralit.com 10/2015
Kontakt-Button