Aktualisieren

0 Treffer

Bilandzic

Synchrone Programmauswahl

Der Einfluss formaler und inhaltlicher Merkmale der Fernsehbotschaft auf die Fernsehnutzung
Nomos,  2004, 270 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-4350-9


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Reihe Rezeptionsforschung (Band 2)
20,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Wenn sich Zuschauer mit Hilfe der Fernbedienung Fernsehprogramme aussuchen, findet synchrone Programmauswahl statt - synchron deshalb, weil sowohl Auswahlprozess als auch Rezeption in der kommunikativen Phase stattfinden. Im vorliegenden Band wird ein Rezeptionsmodell auf der Basis von handlungstheoretischen Überlegungen sowie Theorien der Informationsverarbeitung und Urteilsbildung für diese spezielle und weit verbreitete Form der Programmauswahl entwickelt. In einer empirischen Untersuchung wird der Einfluss formaler Merkmale, wie z. B. Schnittdichte, Kamerabewegung, Geräusche und inhaltlicher Merkmale, wie Gewalt, Humor, Emotion, auf die synchrone Programmauswahl untersucht. Individuelle GfK-Nutzungsdaten dienen in Kombination mit einer detaillierten Inhaltsanalyse des Fernsehprogramms als Datenbasis.

Kontakt-Button