Aktualisieren

0 Treffer

Schönig

Typologie und Klassifikation in Sozialer Arbeit und Sozialpolitik

Ambivalenz und kritische Nutzung von Ordnungsschemata sozialer Probleme
Nomos,  2019, 235 Seiten, E-Book

ISBN 978-3-7489-0181-5

49,00 € inkl. MwSt.
Auch als Softcover erhältlich
49,00 € inkl. MwSt.
E-Book Download
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Grundfragen von Typologien und Klassifizierungen prägen die Diskussionen in der Sozialen Arbeit und Sozialpolitik, wurden jedoch bislang nicht systematisch aufgearbeitet. Der vorliegende Band erläutert zunächst theoretisch-methodische und definitorische Grundlagen der beiden Ordnungsschemata. Daran anschließend werden die unterschiedlichen Perspektiven und Verwendungen in Sozialer Arbeit und Sozialpolitik erläutert und Fragen nach ihren wechselseitigen Bezügen und Nutzungsoptionen diskutiert. Dabei interessiert u.a., ob die Ordnungsschemata als Theorien mittlerer Reichweite kommunikative Brücken zwischen der prägenden Einzelfallperspektive der Sozialen Arbeit und der prägenden aggregierten Perspektive der Sozialpolitik bauen können. Diese Überlegungen führen, zusammen mit den Ergebnissen einer qualitativen Expert/innenbefragung an mehreren US-amerikanischen Hochschulen, zu einer Diskussion der Vor- und Nachteile von Ordnungsschemata und zur Vorstellung eines Prüfkatalogs ihrer kritischen Nutzung in Wissenschaft und Praxis.


»Schönigs Buch bietet eine - bislang fehlende - systematische Auseinandersetzung zu Rolle und Bedeutung von Typologien und Klassifikationen in Profession und Disziplin/Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit wie der Sozialpolitik.«
Günter Rieger, socialnet.de Februar 2020
Hier finden Sie Leseproben zum aktuellen Titel im PDF-Format:
Kontakt-Button