Aktualisieren

0 Treffer

Poscher | Rux | Langer

Von der Integration zur Inklusion

Das Recht auf Bildung aus der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen und seine innerstaatliche Umsetzung
Nomos,  2008, 122 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-4004-1


Unser Fortsetzungsservice: Sie erhalten neue Reihentitel oder Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Schriften zum Bildungs- und Wissenschaftsrecht (Band 5)
29,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Auf den Merkzettel
 Weitere Funktionen für angemeldete Benutzer

Das Recht auf Bildung gilt auch für Menschen mit Behinderungen. Die vorliegende Abhandlung untersucht den Inhalt und die Reichweite des Rechts auf Bildung aus Art. 24 der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen und untersucht die Frage, ob und inwieweit die Schulsysteme der deutschen Länder den Vorgaben dieser Konvention genügen. Die von der Bundesrepublik Deutschland unterzeichnete Behindertenrechtskonvention beschränkt sich nicht darauf, allgemein die Menschenrechte zu bekräftigen, die auch in anderen Menschenrechtsabkommen gewährleistet sind. Vielmehr garantiert sie für Menschen mit Behinderungen auch ein Recht auf Inklusion in das öffentliche Leben im Allgemeinen wie in das Bildungssystem im Besonderen, in dem der gemeinsame Unterricht von Schülern mit und ohne Behinderung der Regelfall ist.

»Eine engagierte Argumentationshilfe für Debatten um "Inklusion".«
SchVw Spezial 3/11

»In diesem Band werden die aus der BRK folgenden völkerrechtlichen Verpflichtungen Deutschlands dargestellt und die Rechtslage zur innerstaatlichen Umsetzung des Rechts auf gleichberechtigte Bildung nach Maßgaben des Bundesrechts sowie nach der Rechtslage in den sechzehn Bundesländern untersucht. Die Schrift bildet damit einen wichtigen Beitrag zu diesem intensiv diskutierten Teilbereich der BRK.«
Rechtsdienst der Lebenshilfe 4/09

»Poscher/Rux/Langer zeigen hier deutlich auf, wo die Schwächen und Stärken der Konvention liegen, die 2008 in Kraft treten sollte, für die jedoch im Bildungssystem kaum etwas getan wird...ein brisantes, aktuelles Thema.«
Verena Hillenbrand, [...]
Kontakt-Button